Unsere Meldungen

Der Kern unseres Meldesystems sind die Sprachmitteilungen der Spotter. Diese geben Meldungen direkt während oder kurz nach dem Unwetter ab und wenige Minuten später erhalten unsere Abonnenten eine E-Mail, wo man sich die Sprachmitteilung des Unwetterbeobachters dann ungeschnitten anhören kann.

Das ganze System wird dabei durch die Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder finanziert. Zu unseren Abonnenten zählen Wetterdienste, Feuerwehren und Rettungsdienstleitstellen, interessierte Bürger, TV- und Radiostationen, Vereine und Firmen.

Unsere Meldungenenen sind kostenlos. 

Der zweite Kernpunkt beinhaltet die Meldung von Unwettern per Webformular, dies ist vor allem für eine nachträgliche Analyse von Unwettern geeignet.

Funktionsweise des Meldesystems von Skywarn Deutschland

An der telefonischen Meldehotline oder die Meldung per App dürfen Basic Spotter und Advanced Spotter (Premium) teilnehmen.

Advanced Spotter werden durch einen kleinen Kurs und Zertifizierung mit den Grundlagen der konvektiven Wettererscheinungen vertraut gemacht. Dabei wird u.a. die Entstehung von Gewittern behandelt, woran man eine Wallcloud erkennt und mit welchen Gefahren man bei einem Gewitter rechnen muss.


Vorort

Nach der Zertifizierung kann es dann losgehen. Sobald wir ein Spotter ein Unwetter beobachtet hat und mindestens ein Punkt unserer Melderichtlinien erfüllt ist, ruft er das Meldezentrum an.

Im ersten Schritt wird dabei automatisch das Handy des Anrufers geortet und die Position dadurch erfasst. Der Spotter selbst kann dann durch die Eingabe von Tastencodes bestimmen, was er beobachtet bzw. gesehen hat.

Im Anschluß hinterlässt der Spotter eine Sprachmeldung, die nach dem folgenden Schema aufgebaut ist:

  • 1. WER meldet,
  • 2. WANN
  • 3. WO (erst welcher Teil des Landkreises/der Stadt, dann genauere Ortsangabe)
  • 4. WAS (welche Art von Unwetter, siehe Tabelle)
  • 5. WIE stark (welche Intensität der Unwettererscheinung, siehe Tabelle der Melderichtlinien)
  • 6. WOHIN zieht das Unwetter (geschätzte oder beobachtete Zugrichtung).

Sobald der Spotter die Meldung abgeschlossen hat, erfolgt eine automatisierte Verarbeitung der eingegangenen Daten.
So werden Datum und Uhrzeit der Meldung, die geortete Position sowie die Art des Unwetters innerhalb von Sekunden an die Wetterdienste und unsere Abonnenten weitergeleitet. Abonnent unserer Unwettermeldungen kann jeder interessierte Bürger sein, aber auch z.B. Radiosender, TV-Anstalten, Rettungsleitstellen und natürlich auch Wetterdienste.

Jeder, der unsere Unwettermeldung haben möchte, kann sie haben.

   

Skywarn Niederschlagsradar

 

Blitzortung © lightningmaps.org
(Daten: Blitzortung.org)

   
© Skywarn Deutschland 2019