Die Mitglieder Skywarns werden als "Spotter" bezeichnet, was übersetzt soviel wie "Beobachter" bedeutet. Sie beobachten das Wetter und melden Unwetter anhand der Skywarn Melderichtlinien, welche für alle Spotter bindend sind und somit die Vergleichbarkeit und Klassifizierung aller Meldungen garantieren.

 

Sie haben Interesse daran Skywarn Deutschland als Spotter zu unterstützen? Mitmachen kann jeder Bundesbürger mit einem Mindestalter von 16 Jahren, ein gewisses Interesse am Wetter sollte ebenfalls vorhanden sein. Erfüllen Sie beide Bedingungen, steht einer Mitgliedschaft bei Skywarn Deutschland nichts mehr im Wege. Abhängig vom Grad ihrer Partizipationsmöglichkeiten stehen vier verschiedene Skywarn Status zur Auswahl:

  • Basic Spotter
  • Advanced Spotter
  • Advanced Spotter Premium
  • Förderndes Mitglied

 

Der Status "Basic Spotter" stellt die erste Stufe im Skywarn Netzwerk dar. Sie melden sich mit Namen und Anschrift an, werden aber kein Vereinsmitglied. Ihre Beobachtungen melden Sie ausschließlich per Meldeformular und bieten somit wertvolle Informationen für die Dokumentation und Analyse von Unwettern. Viele angehende Skywarner sehen den Status "Basic Spotter" als Probe an, ob und inwiefern ihnen dieses Hobby liegt.

Wichtig: Seit April 2015 werden alle Basic Spotter für die Skywarn-Meldehotline freigeschaltet: Die Meldungen der Basic Spotter werden direkt an die Wetterdienste weitergereicht, es gelten die gleichen Rechte und Pflichten wie bei den zertifizierten Spottern. Weitere Informationen hierzu erteilt der Spotterbetreuer Arnulf Branghofer.

 

Wie beim "Basic Spotter" ist auch der "Advanced Spotter" kein Mitglied im Verein, dieser wurde jedoch von erfahrenen Skywarnern geschult (Skywarn Schulungscenter) und geprüft (zertifiziert). Somit hat der "Advanced Spotter" die Möglichkeit, aktiv am Meldesystem teilzunehmen und seine Beobachtungen per Handy an die Skywarn Hotline zu übermitteln, welche diese Daten dem Deutschen Wetterdienst und der Unwetterzentrale unmittelbar zur Verfügung stellt. Der "Advanced Spotter" ist der ideale Rang für Spotter, welche zwar am aktiven Meldesystem partizipieren wollen, aber an einer Vereinsmitgliedschaft bisher (noch) kein Interesse haben. Obacht: Seit April 2015 haben auch nicht zertifizierte Advanced Spotter die Möglichkeit über die Skywarn-Meldehotline Unwetterbeobachtungen zu kommunizieren; die Meldungen der nicht zertifizierten Advanced Spotter werden direkt an die Wetterdienste weitergereicht, es gelten die gleichen Rechte und Pflichten wie bei den zertifizierten Spottern. Weitere Informationen hierzu erteilt der Spotterbetreuer Arnulf Branghofer.

 

Der "Advanced Spotter Premium" ist Vereinsmitglied von Skywarn Deutschland. Wie der "Advanced Spotter" muss auch der "ASP" sowohl an einer Schulung als auch an einer Zertifizierung teilnehmen, um am aktiven Meldesystem teilhaben zu können. Als Bonus für die Vereinsmitgliedschaft erhält der zertifizierte "Advanced Spotter Premium" Zugriff auf erweiterte Wetterdaten.

 

Das "Fördernde Vereinsmitglied" ist ebenfalls Mitglied im Verein Skywarn Deutschland, ohne jedoch am aktiven Warnsystem zu partizipieren. Unwetterbeobachtungen können lediglich per Webformular kommuniziert werden. Auf der anderen Seite haben "Fördernde Vereinsmitglieder" – sofern sie als natürliche Person eingetreten sind – die gleichen Rechten und Pflichten wie die "Advanced Spotter Premium".

 

Weitere Informationen hierzu unter Skywarns Vereinsatzung, im FAQ oder per This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann geht es hier zum Anmeldeformular!

   
© Skywarn Deutschland 2017