19.4.2016 - Unwetterarchiv fertiggestellt

Unser Unwetterarchiv, bestehend aus komplett überarbeiteten Berichten zu markanten Gewitterlagen in Deutschland ab 2011 (geschrieben von der Nachrichtenredaktion Skywarn Deutschlands) ist nun komplett in die Homepage eingebaut worden. Zuvor waren die (unvollständigen) Berichte nur im Forum aufrufbar.

Viel Spaß!

http://www.skywarn.de/unwetterarchiv

12.4.2016 - Iras Public mit Google Maps Overlay

 

Wir haben unser öffentliches Radar um ein tolles Feature erweitert - nun ist es möglich, das aktuelle Bild und den Niederschlagsverlauf der letzten 30 Minuten mit Google Maps als Hintergrund zu betrachten.

Hier gehts zum Radar: http://iras.skywarn.de/public/

Viel Spaß! 

 

18.03.2016 - Bearbeitung von Microsoft Emailadressen aktuell nicht möglich und weitere Neuigkeiten

Aufgrund technischer Schwierigkeiten ist die Bearbeitung und Kommunikation von und mit Microsoft Emailadressen aktuell leider nicht möglich. Ob und wann dieses Problem gelöst wird, ist leider noch nicht abzusehen. Weitere Informationen zu diesem Thema hat unser technischer Leiter hier zusammengefasst.

Des Weiteren fanden am 05. März in Stuttgart und am 06. März in Essen Skywarn Zertifizierungen statt. Skywarn Deutschland begrüßt ganz herzlich alle neuen Mitglieder!

Ebenfalls neu ist die Forensoftware - das Design orientiert sich an der Homepage und eine einfache, mobile Nutzbarkeit ist nun gegeben. Schaut doch einfach mal vorbei!

13.04.2015 - Wichtige Änderung im Meldesystem

 

Liebe Nutzer, Nach dem erfolgreichen Update unserer Homepage unter Skywarn.de haben wir auch unser Meldesystem/Telefonhotline geändert.

Ab sofort ist es auch Basicspottern und nicht zertifizierten Advanced Spottern möglich, ohne Prüfung oder Vereinsmitgliedschaft an unserem Unwettermeldesystem mit der Telefonhotline teilzunehmen. Dazu bedarf es lediglich einer kurzen Anmeldung unter http://skywarn.de/mithelfen

Alle unsere Meldungen gehen in Realzeit zum DWD, Unwetterzentrale, Wetterspiegel, ZDF, private Abonnenten, Polizei und Feuerwehren. Die Teilnahme und auch Abonnieren unserer Unwettermeldungen ist absolut kostenlos. Vielleicht habt Ihr ja Lust, Euch zu beteiligen? Wir würden uns freuen.

03.05.2015 - Wichtige Änderung im Meldesystem

 

Seit Anfang Mai ist es möglich per Festnetz Unwettermeldungen abzugeben. Einen Leitfaden hierzu hat Patrick Wagner erstellt: Um das Festnetztelefon zum Melden nutzen können, ist ebenfalls eine Freischaltung der entsprechenden Festnetznummer notwendig.

Da es nicht möglich ist ein Festnetztelefon zu orten, brauchen wir bzw. die Wetterdienste folgende Angaben, um die Meldung lokalisieren zu können:

  • geographischen Koordinaten im Format "dezimale Geokoordinaten"; zwei Nachkommastellen reichen aus, weniger ist zu ungenau (die Koordinaten lassen sich sehr komfortabel und einfach hiermit berechnen: http://www.geokoordinaten.mw-webdev.de/ )
  • Ort (ggf. mit Vorort)
  • Postleitzahl
  • Optional Bundesland

Zur Anmeldung einer Festnetznummer sind die entsprechenden Informationen an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. zu schicken. Auch wenn es nun grundsätzlich möglich ist, Meldungen via Festnetztelefon abzugeben, kann es sein, dass du deinen Festnetzanschluss noch nicht zum Melden nutzen kannst. Das liegt daran, dass es verschiedene Techniken bei Festnetzanschlüssen gibt und das Meldesystem noch nicht mit jeder Technik kompatibel ist (Thema: Übertragung von DTMF-Tönen). Bei Problemen wendet Euch bitte an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

   

Skywarn Niederschlagsradar

 

Blitzortung © lightningmaps.org
(Daten: Blitzortung.org)

   
© Skywarn Deutschland 2019